... die Schilddrüse

Hashimoto Thyreoiditis

Die Autoimmunerkrankung Hashimoto – Thyreoiditis (HT) wurde nach dem Namen des japanischen Arztes Nakaru Hashimoto benannt. Das Immunsystem erkennt die eigenen Schilddrüsenzellen als fremdes Gewebe an und produziert Antikörper gegen sie. Fehlgeleitete Immunprozesse zerstören das produzierende Hormon des Schilddrüsengewebes und führen zu einer chronischen Entzündung der Schilddrüse. Als Folge kann die Schilddrüse nicht mehr die erforderliche Menge an Schilddrüsenhormonen produzieren und entwickelt sich zu einer chronischen Entzündung.

 

Oft führt es in der ersten Phase zu einer vermehrten Freisetzung von Schilddrüsenhormonen mit einer zeitweisen Überfunktion. Im Gegensatz zu der Schilddrüsenüberfunktion werden nicht vermehrt Schilddrüsenhormone gebildet, sondern plötzlich in hoher Konzentration im Körper freigesetzt.

 

Bei Verdacht auf eine Störung der Schilddrüse, werden zuerst folgende Laborwerte gemessen:

Laborparameter

Referenzwerte eines Erwachsenen:

TSH = Thyreoidea stimulierendes Hormon

TSH = 0,3-2,5 mU/l

FT4 = freies T4 = Thyroxin = Tetrajodthyronin

FT4 = 9,9-16,2 ng/l

FT3 = freies T3 = Trijodthyronin

FT3 = 2,5-4,4 ng/l

(Quelle: Optimale Laborwerte Dr.med. Eberhard J. Wormer)

 

Um Hashimoto- Thyreoiditis nachweisen zu können, ist eine zusätzliche Bestimmung der sogenannten Auto-Antikörper gegen Schilddrüsengewebe wichtig, welche Sie anhand von Laborwerten bestimmen lassen können! Dabei handelt es sich um zwei Antikörper: TAK (Antikörper gegen Thyreoglobulin) und TPO-AK (Antikörper gegen Thyreoidea- Peroxidase). Meistens werden nur die TPO- AK gemessen. Bei einigen Menschen sind diese Antikörper jedoch nicht nachweisbar, trotz Erkrankung. In dem Fall muss das Blut auf das Vorliegen von TAK untersucht werden. Eine erhöhte Konzentration von TAK und TPO-AK liefert dem Therapeuten sehr entscheidende Hinweise zur Bestimmung von Hashimoto. Die Antikörper sind manchmal höher manchmal niedriger, weil Hashimoto-Thyreoiditis in Schüben verläuft, deshalb sollten die Blutwerte ebenfalls regelmäßig untersucht werden. Weitere Untersuchungen dürfen jedoch nicht außen vor gelassen werden!

 

Einen weiteren Hinweis liefert die Ultraschalluntersuchung (Sonographie) der Schilddrüse. Hierbei stellt sich das Gewebe im Vergleich zur gesunden Schilddrüse deutlich dunkler dar, was als „echoarm“ bezeichnet wird, da die Ultraschallwellen nicht so stark reflektiert werden.

 

Begleitende Symptome von Hashimoto- Thyreoiditis sind häufig:
Übergewicht, Müdigkeit, Antriebsarmut, trockene Haut, brüchige Haare, Haarausfall.

 

Wird bei dem Patienten Hashimoto- Thyreoiditis diagnostiziert, werden die fehlenden Schilddrüsenhormone durch synthetische Schilddrüsenhormone in Tablettenform ersetzt, welche meist ein Leben lang eingenommen werden müssen.


Die Einnahme von Schilddrüsenhormonen kann weder die Erkrankung aufhalten noch heilen. Sie gleicht nur die Hormonmenge aus und hat keinen Einfluss auf die Verkleinerung der Schilddrüse oder auf die krankhafte Produktion von Antikörpern.

 

Da die Schilddrüsenunterfunktion den gesamten Stoffwechsel des Körpers umfasst, nimmt Hashimoto-Thyreoiditis, auch wenn es mit Medikamenten behandelt wird, Auswirkungen auf den ganzen Organismus. Es ist nicht nur eine Erkrankung der Schilddrüse.

 

Das Ziel der homöopathischen Behandlung ist, die Selbstregulation des Körpers wiederherzustellen, deshalb ist eine ganzheitliche Behandlung mit Homöopathie sinnvoll.

 

In unserem Presselin Sortiment finden Sie homöopathische Arzneimittel für die Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen, sowie weitere unterstützende Präparate.

 

Für die individuelle Therapiewahl und der Behandlung von Hashimoto-Thyreoiditis sollte ein Heilpraktiker oder ein erfahrener naturheilkundlicher Therapeut aufgesucht werden.

 

Die Therapie von Erkrankungen der Schilddrüse gehört in die Hände von erfahrenen Therapeuten
Presselin bietet Ihnen komplexhomöopathische Präparate zur Unterstützung bei der Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse.

Fragen Sie Ihren Heilpraktiker oder einen erfahrenen naturheilkundlichen Therapeuten nach einer individuellen Behandlung für Sie!


Ihre Laborwerte können Sie u.a. hier untersuchen lassen:

BIO-LABOR 
Bembergstr. 3
58675 Hemer

Tel.: 02372-50980
Fax: 02372-509823
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Log-In

 

Logo Combustin Presselin 1000

Combustin pharmazeutische Präparate GmbH
Offinger Straße 3-7
D-88525 Hailtingen
GERMANY