Bewegungsapparat

Fast jeder hat heute Schmerzen am Bewegungsapparat: „Ich habe es im Rücken“, „meine Knie schmerzen“, „es zieht im Nacken“ oder so ähnliche Äußerungen sind oft zu hören. Häufig werden in leichteren Fällen frei verkäufliche Schmerzmittel in der Apotheke gekauft, in schwereren Fällen werden stärkere Schmerzmittel vom Arzt verschrieben. Auf längere Sicht bleiben die Probleme am Bewegungsapparat bestehen. Mögliche unerwünschte Nebenwirkungen von Schmerzmitteln belasten zusätzlich.

Wie funktioniert der Bewegungsapparat des Menschen ?

Es gibt zunächst ein Skelett aus über 200 Knochen, die das Gerüst des Körpers darstellen. An den Enden der Knochen sind Knorpel, um zu verhindern, dass die Knochen aneinander reiben. Das Skelett bezeichnet man als den passiven Bewegungsapparat.

Um die Knochen bewegen zu können, besitzt der Körper Muskeln, Sehnen und Bänder: das ist der aktive Bewegungsapparat.

Damit der Mensch sich nach seinem Willen bewegen kann, werden Impulse, die vom Gehirn ausgehen, über die Nerven des Rückenmarks (das willkürliche Nervensystem) an die Muskeln weitergeleitet.

Neben dem willkürlichen Nervensystem wirkt auch das unwillkürliche, nicht dem Willen des Menschen unterworfene Nervensystem auf den Bewegungsapparat ein. Das bekannteste Beispiel dafür sind die Reflexe (z. B. Zurückziehen der Hand bei Schmerz-oder Hitzeeinwirkung). Weniger bekannt ist, dass über das vegetative Nervensystem auch Verspannungen an der Muskulatur ausgelöst werden können (z. B. Hartspann im Schulter-Nacken-Bereich).

Was für Erkenntnisse können wir daraus gewinnen?

Wir müssen auf das Zusammenspiel von aktivem und passivem Bewegungsapparat achten. Wenn z. B.  der aktive Bewegungsapparat durch zu wenig / zu einseitige Bewegung verkümmert ist, dann wirkt sich das nachteilig auf das Skelett aus. In diesem Fall muss man die Muskulatur durch gezielte Übungen stärken.

Es muss geprüft werden, welches Grundleiden die Beschwerden ursprünglich ausgelöst hat, z. B.  Entzündungen, Abnutzung, Gicht usw. Presselin hat eine breite Produktpalette, die bei den unterschiedlichen Grundleiden ansetzt, z. B. Panalgan zum Injizieren  und Presselin  Osteo N zum Einnehmen bei Verschleißerkrankungen der Gelenke

In der ganzheitlichen Naturheilkunde wird die Nierenfunktion bei den einzelnen Erkrankungen des Bewegungsapparates mit einbezogen. Ebenso wird das Säure - Basen Gleichgewicht mit Substanzen wie z.B. Natriumhydrogencarbonat wiederhergestellt.


Zum Presselin Programm gehören Präparate zur Behandlung der Gicht, von Muskel- und Nervenschmerzen.
Calcium in Kombination mit Vitamin A und D festigt und versorgt die Knochen.

Folgende Präparate könnten Sie interessieren:

Presselin Osteo N
Besserung von Gelenkbeschwerden

Formisoton D4 10 x 1ml
Rheumatismus der Muskeln und Gelenke

Formisoton D6 10 x 1ml
Rheumatismus der Muskeln und Gelenke

Panalgan 10 x 1ml
Verschleißkrankheiten der Gelenke

Rufebran rheumo 10 x 1ml
Besserung rheumatischer Gelenkbeschwerden

Log-In

 

Logo Combustin Presselin 1000

Combustin pharmazeutische Präparate GmbH
Offinger Straße 3-7
D-88525 Hailtingen
GERMANY