Poikiven Tropfen

Beschreibung

Anwendungsgebiete
Poikiven ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Gefäßsystems.
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Dazu gehören: Beschwerden bei Krampfaderleiden

 


Tropfflasche mit 50 ml

(PZN 04879503)

 

Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

 

Dosierungsanleitung:

Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre nehmen 1-3 mal täglich je 5 Tropfen Poikiven ein. Bei plötzlich
verstärkt auftretenden Schmerzen, schnell zunehmender Schwellung oder bei bläulicher Verfärbung der
Beine ist eine sofortige Rücksprache mit dem Arzt erforderlich, da diese Merkmale Anzeichen einer
Beinvenenthrombose sein können, die rasches ärztliches Eingreifen erfordert. Weitere vom Arzt verordnete
nicht invasive Maßnahmen, wie z. B. Wickeln der Beine, Tragen von Stützstrümpfen oder kalte Wassergüsse,
sollten unbedingt eingehalten werden.

Flasche mit 50 ml
PZN – 04879503
Zulassungs-Nr.:
6538509.00.00

Zusammensetzung:

10 g [entsprechend 10,87 ml] der Mischung enthalten die Wirkstoffe:
Aesculus hippocastanum Dil. D1 2,429 g
Arnica montana Ø 0,454 g
Silybum marianum Dil. D1 1,008 g
Hamamelis virginiana Dil. D1 1,939 g
Lachesis mutus Dil. D6 1,334 g
Lycopodium clavatum Dil. D4 0,901 g
Melilotus officinalis Dil. D3 1,935 g
1 ml der Mischung entspricht 34 Tropfen.
Dieses Arzneimittel enthält 60 Vol.-% Alkohol.

Was müssen Sie vor der Einnahme von Poikiven beachten?
Poikiven darf nicht eingenommen werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe von Poikiven sind.
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Korbblütler sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Poikiven ist erforderlich
Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichend
dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet
werden.
Bei plötzlich verstärkt auftretenden Schmerzen, schnell zunehmender Schwellung oder bei
bläulicher Verfärbung der Beine ist eine sofortige Rücksprache mit dem Arzt erforderlich, da
diese Merkmale Anzeichen einer Beinvenenthrombose sein können, die rasches ärztliches
Eingreifen erfordert.
Weitere vom Arzt verordnete nicht invasive Maßnahmen, wie z. B. Wickeln der Beine, Tragen
von Stützstrümpfen oder kalte Wasserergüsse, sollten unbedingt eingehalten werden.

Bei Einnahme von Poikiven mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel
einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich
um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Wechselwirkungen von Poikiven mit anderen Arzneimitteln wurden bisher nicht beobachtet.

Bei Einnahme von Poikiven zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren
in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.


Schwangerschaft und Stillzeit
Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte Poikiven in Schwangerschaft
und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Ein Einfluss von Poikiven auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von
Maschinen wurde bisher nicht beobachtet.


Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Poikiven
Dieses Arzneimittel enthält 60 Vol.-% Alkohol.